Kontakt aufnehmen

Einzeltherapie

Die Ergotherapie beginnen wir mit einem ausfhrlichen Gesprch, um Ihre individuellen Bedrfnisse und Probleme kennenzulernen. Basierend auf dieser detaillierten Eingangsdiagnostik und abgestimmt auf Ihre rztliche Diagnose entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen, welche Therapieform die besten Chancen hat, das Krankheitsbild zu verbessern oder zu heilen. Gemeinsam legen wir Ihre Therapieziele fest und entwerfen einen individuellen Therapieplan.

In der anschlieenden Behandlungsphase berprfen wir kontinuierlich, inwieweit die gesteckten Ziele erreicht worden sind und passen bei Bedarf Ihre Therapie oder die Ihres Kindes an. Hierzu gehren Gesprche mit Eltern, Angehrigen, Lehrern, anderen Therapeuten und die Rcksprache mit dem behandelnden Arzt.
 

Voraussetzung fr den Erhalt von Ergotherapie

Mchten Sie wissen, ob die Ergotherapie die geeignete Therapieform fr Sie ist, um Ihren Alltag leichter zu bewltigen? Dann sprechen Sie bitte zunchst mit dem Arzt Ihres Vertrauens. Stellt der Haus- oder Facharzt bei Ihnen sodann eine medizinische Indikation fest, fllt der Arzt die erforderliche Heilmittelverordnung fr Ergotherapie mit Art und Anzahl der Behandlungen aus. brigens, die Ergotherapie ist im Leistungskatalog der Krankenkassen verzeichnet und somit eine Leistungshandlung der Krankenkassen, folglich werden die anfallenden Kosten von diesen bernommen. Selbstverstndlich knnen Sie auch als Privatpatient oder als Selbstzahler zu uns kommen. Wir beraten Sie gerne erstmalig kostenlos; bitte sprechen Sie uns an!

Kinderheilkunde - Pdiatrie:

  • Entwicklungsverzgerungen
  • Aufmerksamkeitsdefizite
  • Hyperaktivitt oder Passivitt
  • Strungen des Sozialverhaltens und der emotionalen Entwicklung
  • ADS - Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom
  • Strungen der Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesreizen
  • Verhaltensaufflligkeiten
  • Strungen der Bewegung, Gleichgewicht und Koordination
  • Teilleistungsschwchen (Dyskalkulie und Legasthenie)
  • geistige Behinderungen
  • Schwierigkeiten beim Malen, Schreiben, Basteln
  • Unklare Hndigkeit (Rechts- oder Linkshnder)

Von Neurologie bis Altenheilkunde:

Querschnittslhmungen, periphere Lhmungen Borreliose Strungen des zentralen Nervensystems, z. B. Schdel-Hirn-Trauma, Schlaganfall, Wachkoma, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson angeborene oder erworbene Erkrankungen des Bewegungsapparates, z. B. Arthrosen, Knochenfrakturen, knstlicher Gelenkersatz, Muskel- und Sehnenverletzungen, Amputationen Gedchtnisprobleme und Demenzerkrankungen sowie degenerative und rheumatische Erkrankungen