Kontakt aufnehmen


Konzentrationstraining
Ansprechpartner

Konzentrationstraining als Gruppentherapie

Die Idee

Wenn Ihr Kind vor besonderen Herausforderungen steht, braucht es einen geschtzten Rahmen um sie zu meistern. Aufmerksamkeitsstrungen, Hyperaktivitt (ADHS), allgemeine Konzentrationsdefizite sowie soziale Unsicherheit stellen fr Sie, Ihre Familie aber insbesondere fr Ihr Kind oft eine groe Belastung dar. So bekommen einige Kinder stndig rger, bei anderen geht irgendwie immer alles schief und wieder andere werden von ihren Mitschlern gehnselt oder sogar ausgegrenzt.

In Kleingruppen knnen sie sich mit gleichaltrigen Betroffenen ber hnliche Situationen austauschen. Dabei lernen sie in therapeutischer Begleitung, ihre ganz individuellen Herausforderungen zu meistern.

Gruppengre: 8 Kinder und ein Elternteil pro Familie
Alter: 7 bis 12 Jahre
Dauer: 12 Treffen in der Gruppe, 3 Elternabende und nach Absprache Einzelsitzungen
Ziele: Das Training zielt darauf ab, Konzentrationsdefizite, schulische Probleme und Schwierigkeiten in der Eltern-Kind-Interaktion zu beheben sowie Lsungsstrategien fr die Zukunft zu entwickeln.

Ihre Mglichkeiten

Ein wesentlicher Aspekt in diesem Verfahren ist die besondere Stellung, die Sie als Elternteil haben und auch whrend des Trainings einnehmen sollen. Sie als Eltern (aus jeder Familie je ein Elternteil) werden als Familienhelfer bzw. Co-Therapeut miteinbezogen und nehmen aktiv an der Behandlung teil. Dadurch, trainieren Sie ihren elterlichen Sprsinn und erlangen neue Erkenntnisse und Mglichkeiten um mit Ihrem Kind in schwierigen Situationen umzugehen und den Alltag zu meistern.

In der Gruppenbehandlung, an der Sie als Familienhelfer teilnehmen, machen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind verschiedene bungen.

Diese bungen fhren Sie sodann tglich fr ca. 20 bis 30 Minuten- mit Ihrem Kind zu Hause durch. Zustzlich wird ein so genanntes Tagebuch fr die erlernten bungen gefhrt.


Die Behandlungsschwerpunkte

Darber hinaus finden in regelmig wiederkehrenden Abstnden Elternabende statt; diese sollen Ihnen die Zeit und die Mglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern geben. Desweiteren werden weitere anstehende Vorhaben erlutert und es knnen die neu vorgestellten Techniken in Rollenspielen untereinander ausprobiert werden.

Dabei kommen Techniken aus der Verhaltenstherapie, der personenzentrierten Spieltherapie, dem IntraActPlus-Konzept sowie aus der allgemeinen ergotherapeutischen Behandlung zum Tragen.

Diese verschiedenen Bausteine aus den diversen Therapierichtungen strken ihre elterliche Intuition, die es Ihnen ermglicht, die neu erlernten Fhigkeiten in Ihrem Alltag mit Ihrem Kind umzusetzen.

Zustzlich zu den Gruppenbehandlungen und Elternabenden werden gesonderte Einzelsitzungen angeboten, in denen Ihre individuellen familiren Bedrfnisse im Vordergrund stehen; die allgem. Interventionen werden auf ihre Bedrfnisse angepasst.

Um ein gezieltes Einsetzen der neuen Techniken zu ermglichen und eine reflektierte Wahrnehmung seiner eigenen Interaktion als Familienhelfer zu verdeutlichen, werden Videoanalysen eingesetzt.